Agentur Hemp Social Media Pakete

Wie können Cannabis & Hanf Unternehmen und Marken Instagram für sich nutzen?

Instagram soll dem Nutzer in erster Linie User relevanten Content anzeigen um dadurch eine optimale Unterhaltung zu bieten.

Es steht daher jedem von Anfang an frei, wenn er abonniert oder was er genau liked. Im Grunde kann man Bilder oder Videos posten, sie mit seinen Freunden Teilen und miteinander connecten, ganz im Sinne des World-Wide-Web eben.

Doch wie können nun Unternehmen oder Marken Instagram für sich nutzen, die ganz andere Interessen vertreten als sich rund um die Uhr unterhalten zu lassen?

Ganz einfach, indem sie selbst unterhaltend wirken.

Dabei geht es nicht mal darum jemanden zu bespaßen oder ihn mit Angeboten zu bespielen, sondern lediglich darum User relevanten Content zu Posten also das Interesse der Nutzer zu wecken und ihnen dadurch zu gefallen.

Denn Content ist King!

Daran besteht erstmal kein Zweifel und der Content sagt nicht nur aus wer oder was man ist (eine Person, Unternehmen, Sonstiges), sondern auch für was du oder dein Unternehmen steht und vorallem ob du hinter dem stehst, für was du stehst.

Viele Unternehmen haben große Probleme damit passenden Content für ihre Zielgruppe zu erstellen, weil sie gar nicht wissen was für Informationen sie nach außen vermitteln wollen.

  • Mach dir deshalb bewusst wie du von außen wahrgenommen werden willst und wie man dich schlussendlich wahrnehmen wird.
  • Pflege  die Beziehung zu deinen Abonnenten und Interessenten.
  • Sei stets präsent und aktiv.
  • Liefer konstant Mehrwert, den deine Abonnenten nirgends sonst bekommen.
  • Hebe dich von anderen Accounts, die mit dir konkurrieren ab, indem du analysierst wo deren Stärken, wie auch schwächen liegen und wie du diese Informationen für dich nutzen kannst.

Falls dein Unternehmen noch keine eigene Community besitzt, schadet es nicht die eines anderen anzuzapfen, indem man mit Markenbotschaftern Verträge aushandelt und kooperiert.

Cannabby_ Instagram
All rights @cannabby_

Dabei solltest du jedoch darauf achten, dass diese auch die gleichen Interessen und Ansichten wie dein Unternehmen vertreten um somit eine Organische Reichweite aus echten Followern, schritt für schritt aufbauen zu können.

Dieser Prozess findet jedoch nicht einfach über Nacht statt, sondern braucht Zeit und pflege, wie ein Samen den man in die Erde einpflanzt.

Irgendwann wird der Samen aufkeimen und eine kleine Pflanze wird zum Vorschein kommen, doch bis diese wiederum zu einem großen Baum mit starken Ästen und vielen Blättern heran gewachsen ist, dessen Knospen bereits anfangen zu blühen, ist es noch ein langer mühsamer Weg.

Der Punkt an dem du dir bereits eine gewisse Reichweite und Abonnentenzahl aufgebaut hast, ist ein magischer Moment.

Wenn du plötzlich siehst, wie dein Account Tag für Tag immer weiter wächst, freust dich über jeden weiteren Abonnent.

Interaktionen auf deinem Content sollten von dir dabei höchste Aufmerksamkeit bekommen, da deine Community immer auf dem neusten Stand bleiben will um nichts zu verpassen.

Wenn du jetzt damit Anfängst nachzulassen und nur noch unregelmäßig etwas zu posten oder deiner Community nicht mehr die Aufmerksamkeit zu schenken nach der sie sich sehnt, wird dein Account schnell in sich zusammenfallen.

“Wer nicht Interagiert, der verliert bei Instagram”.

Ein altes Instagram-Sprichwort

Um das zu verhindern lohnt es sich regelmäßig hochwertigen & abwechslungsreichen Content zu erstellen, der auf die jeweilige Zielgruppe abgestimmt ist und mit dieser dauerhaft zu interagieren.

Eine weitere Möglichkeit um mit deiner Community auf einem sehr hohen Niveau zu Interagieren sind Gewinnspiele.

Diese bieten vor allem dir einen enormen Mehrwert, da du somit langfristig Leads generieren kannst, welche du im Nachhinein weiter mit Angeboten und Informationen bespielen kannst. 

Indem dein Unternehmen permanent Wächst, wachsen auch die Ansprüche deiner Kunden. Es empfiehlt sich daher eine noch breiter aufgestellte Strategie wie davor zu verwenden um von der jetzigen Reichweite mit mehreren neuen Accounts zu profitieren. Während diese stehts parallel im Hintergrund mitlaufen, bauen sie sich viel leichter auf, als der Erste, da du durch diesen bereits eine große Reichweite besitzt.

“Es wäre ja langweilig, wenn es einfach wäre”

so der Geschäftsführer der Agentur Hemp, Ignacio Rodriguez in einem Gespräch

Der Größte Verlust den ein jedes Unternehmen Tag für Tag einfahren muss, sind die Umsätze welche das Unternehmen nicht umsetzen konnte.

Dem entsprechend ist jeder Tag an dem du Instagram nicht nutzt um Neukunden zu akquirieren, ein Tag an dem dir potentielle Umsätze  durch die Lappen gehen.

Wie bei allem ist es auch bei Instagram der Fall, dass es sich hierbei lediglich um ein Zeitfenster handelt, welches sich eines Tages wieder schließen wird.

Wirtschaftlich gesehen lohnt es sich noch, was aktuelle Umsatzzahlen beweisen.

Und es wird sich auch noch weiterhin lohnen, solange bis es zu einem Neuen Hype oder Trend kommt, welcher jedoch wiederum ein neues Zeitfenster öffnen wird.

Alles in allem ist Instargram im Moment unangefochten das Social Media Portal Nummer 1, sobald es um das Bewerben von Unternehmen und Marken/Produkten in der Cannabis & Hanf-Branche geht, Stand 2019.

Kein anderes Soziales Netzwerk vereint soviele junge Menschen auf ein und der selben Plattform und das aktiv.

Share this post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
de_DEDE
en_USEN de_DEDE
%d Bloggern gefällt das: